Süße Früchtchen

Feldfrisch auf den Tisch

Arrow
Arrow
PlayPause
ArrowArrow
Slider

Spargel

In aller Herrgottsfrühe …

wenn der Tag am Horizont aufgeht, gehen wir auf unser Spargelfeld und suchen nach diesem köstlichen Gemüse, das sich in der Erde versteckt hält.
An kleinen Rissen und an den herausspitzenden Spargelköpfen graben wir mit zwei Fingern ein großes Loch. Ist der Spargel in voller Länge sichtbar, wird er mit einem speziellen Stechmesser abgestochen.
Mit der Kelle füllen wir das Loch wieder zu und glätten es, damit die nächsten Spargel möglichst bald erkennbar sind. Um am nächsten Morgen keine violetten Spargelspitzen zu haben, decken wir die Spargeldämme bei kühler Witterung mit einer schwarzen Folie ab, um jeden Sonnenstrahl zu nutzen. Bei heißer Witterung wird die Folie auf die weiße Seite gedreht, damit der Spargelkopf unter der Folie einen kühlen Kopf bewahrt.

Erdbeer-Anbau

Die Erdbeere, eine leckere, gesunde Frucht

Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Mit 150g Erdbeeren wird schon der Tagesbedarf (75 mg) an diesem lebenswichtigen Vitamin abgedeckt.
Mit nur 33 Kalorien je 100g ist die Erdbeere eine ausgesprochene Schlankheitsfrucht. Erdbeeren sind am besten frisch. Man kann sie pur oder in Verbindung mit Milch, Sahne und Quark als Dessert genießen.
Erdbeeren schmecken am besten frisch, deshalb lohnt es sich, diese tagesfrisch direkt in unserem Hofladen Querfeldein zu holen.

Kaufen wo es wächst.

Bleichspargel

Klasse I:
gerade gewachsene Stangen, weißer, fester Kopf

I dick 18 -28 mm
I dünn 14 -18 mm

Klasse II:
etwas gekrümmt gewachsene Stangen, weißer und leicht violetter Kopf

II dick 18 -28 mm
II dünn 14 -18 mm

Violett
I 18-28 mm
I dünn 14-18 mm
II 18-28 mm

Megaspargel
Mega I: 28 mm +
Mega II: 28 mm+

Bruchspargel
gebrochene Stangen, auch Spargelköpfe

Spargelspitzen
dünn 10 – 16 mm
dick 16 – 28 mm

Spargelköpfle

Suppenspargel
10 – 14 mm

Grünspargel

Grünspargel dick
über 14 mm

Grünspargel dünn
10 – 14 mm

Grünspargel extra dünn
unter 10 mm

Erdbeer-Schnitten

Zutaten (für 6-8 Personen; 12-18 Schnitten):
400-500 g Erdbeeren
3-4 handvoll Zucker
Butter
Toastbrot
Einback oder Weggli

Zubereitung:
Erdbeeren rüsten und in kleine Scheiben schneiden. Mit Zucker süssen, mischen und etwas ziehen lassen.

Einback in Fingerdicke Scheiben schneiden oder gleich geschnittenes Toastbrot verwenden. Brot toasten und noch warm mit etwas Butter bestreichen. Sobald das ganze Brot vorbereitet ist, zusammen mit den Erdbeeren servieren. Möglichst noch warm mit den Erdbeeren belegen. Dabei nicht sofort alle Scheiben zusammen mit den Erdbeeren belegen, damit der Toast noch etwas knusperig bleibt.

Tipps:
In Ermangelung eines Toasters kann man die Brotscheiben natürlich wie früher auch in etwas Fett in der Bratpfanne backen. Es gibt auch eine Variante dieses Rezeptes, bei der das Brot schwimmend in Fett gebacken wird.
Das Rezept eignet sich auch mit Himbeeren (Himbeerschnitten), Apfelkompott (Apfelschnitten) oder Rhabarberkompott (Rhabarberschnitten).

Erdbeeren mit Sauerrahmglace

Zutaten (für 4 Personen):
1 Schale Erdbeeren
Zucker
Saft einer halben Zitrone
etwas Pfeffer aus der Mühle
frische Minzeblättchen
gehackte Pistazien zum Garnieren

Glace:
2 Becher Sauerrahm oder Crème fraîche
75 g Zucker

Hippen:
100 g Zucker
50 g Orangensaft
50 g flüssige Butter
40 g Mehl

Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen und die grünen Blätter entfernen. Die schönsten Exemplare in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die restlichen Früchte im Mixer mit Zucker (nach Belieben) und Zitronensaft pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Einige Löffel zu den Erdbeerwürfeln geben und diese zugedeckt ziehen lassen. Den Rest beiseite stellen.

Für die Sauerrahmglace Sauerrahm und Zucker mischen und in einer flachen Schüssel in den Tiefkühler stellen. Unter gelegentlichem Umrühren gefrieren lassen. Erst 45-60 min vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen, da die Glace sonst zu hart wird.

Für die Knusperhippen alle Zutaten gut verrühren und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Aus der Masse mit Hilfe eines Spachteis 8 dünne Rondellen auf Backpapier streichen (Durchmesser etwa 10 cm) und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C goldbraun backen.Danach leicht auskühlenlassen (Aber nicht hart werden lassen! – Der Teig muss noch biegsam sein.), vom Papier heben und über ein umgedrehtes Glas oder eine Tasse legen und so zu einem Körbchen formen. Erkalten lassen und an einem trockenen Ort lagern.

Zum Anrichten die Erdbeersauce auf den Tellern verteilen. Etwas Erdbeersalat in die Mitte setzen. Ein Hippenkörbchen darauf setzen und eine Kugel Glace einfüllen. Vorsichtig jeweils ein zweites Körbchen auf Die Galce drücken und mit etwas Erdbeersalat füllen. Mit Minze und den gehackten Pistazien gamieren.

Tipp:
Sollten die Hippen nicht mehr biegsam sein, diese einfach nochmals kurz in den Ofen geben, damit sie wieder weich werden. Statt Erdbeeren können auch frische Himbeeren verwendet werden.

Mascarpone-Herzen mit Erdbeeren

Zutaten (für 6 Herzen):

Glasur:
1 bis 3 Esslöffel Eiweiss
75 g Puderzucker
nach Belieben einige Tropfen orange Lebensmittelfarbe

Teig für Herzen:
1 fertiger, rechteckig ausgewallter Blätterteig aus dem Handel

Crème:
250 g Erdbeeren
250 g Mascarpone
3 Esslöffel Grand Marnier
die abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
80 g Zucker
1.8 dl Rahm

Zubereitung:

Glasur:
Das Eiweiss etwas verquirlen und mit dem Puderzucker zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Nach Belieben etwas Farbstoff zugeben.

Teigherzen:
Aus dem Blätterteig 12 Herzen mit etwa 10 cm Breite ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem zweiten Blech beschweren und während etwa 12 min bei 220 °C hellbraun backen. 6 der Herzen noch heiss mit der Glasur bestreichen.

Feuilleté:
Erdbeeren rüsten und in Scheiben schneiden. Den Mascarpone mit dem Grand Marnier, der Orangenschale sowie dem Zucker verrühren. Den Rahm steif schlagen uns sorgfälltig unter die Mascarponecrème heben. Die Erdbeeren auf den 6 Teigherzen für den Boden verteilen, die Crème mit einem Spritzsack darauf verteilen und zum Abschluss mit den glasierten Herzen bedecken. Mit einigen halben Erdbeeren und etwas Orangeat dekorieren.